Ofenkachel

OfenkachelDie Ofenkachel – schön und zeitlos

Wenn die Tage kürzer und kälter werden, sieht man in vielen trendigen Wohnzeitschriften Kachelöfen  in verschiedenen Formen und Farben. Die Vielseitigkeit geben dem Ofenliebhaber die Möglichkeit sich seinen ganz persönlichen Kachelofen zu wählen.

Das äußere Erscheinungsbild eines Kachelofens wird weitgehend durch die Wahl der Ofenkeramik bestimmt. Ofenkacheln wurden schon vor Jahrhunderten für den Ofenbau verwendet. Die Ofenkachel ist ein handwerkliches Produkt. Die Herstellung  und Gestaltung einer Kachel erfordert hohes, handwerkliches Können.

Für die Herstellung einer  Ofenkachel werden hauptsächlich natürliche Materialeien verwendet. Hauptbestandteil hierbei ist Ton. Mit Wasser und einigen anderen Bestandteilen wird aus der Masse die Ofenkachel geformt.  Die Form einer Ofenkachel  wird  mittels einer handwerklich hergestellten Gießform bestimmt. Trotz dieser sehr aufwendigen Produktion ist die Menge der unterschiedlichen Formen und Strukturen einer Ofenkachel beeindruckend.

Die geformte Kachel  wird glasiert und bei mehr als tausend Grad gebrannt. So erhält die Ofenkachel ihre Festigkeit und Härte. Die Glasur bringt nicht nur Farbe auf die Kachel, sondern weist auch Schmutz und Staub ab. Zur Reinigung genügt meist ein feuchtes Tuch.

Die Farbpalette der Ofenkacheln ist ausgesprochen vielfältig. Einige Kachel-Manufakturen haben mehr als 50 Farbglasuren zur Auswahl. Die Glasuren bestehen aus verschiedenen Materialen und geben so jeder Ofenkachel eine ganz individuelle Farbgebung. Die Ofenkachel behält Ihre Farbintensität meist über mehrere Jahrhunderte.

Ein Kachelofen-Liebhaber kennt das gute Gefühl von Natürlichkeit, wenn man über eine Ofenkachel streichelt. Ganz gleich, ob man modernes Design oder eine klassische Ofenkachel bevorzugt; die Ofenkachel gibt immer ein gutes, warmes Gefühl und bringt wohlige Atmosphäre in unser Zuhause.

About the author: omladmin